Stadt Kassel lehnt gewünschte Sitzecke für Feuerwehr Wolfsanger ab – Wehr lehnt Alternative ebenfalls ab

stadt kassel lehnt gewunschte sitzecke fur feuerwehr wolfsanger ab wehr lehnt alternative ebenfalls ab

In Kassel sorgt die geplante Sitzecke am neuen Feuerwehrhaus der Feuerwehr Wolfsanger für Kontroversen. Die Stadt hat den Wunsch der Feuerwehr nach einer gemütlichen Ecke abgelehnt, was zu Spannungen führt. Das neue funktionale Feuerwehrhaus, das von der Feuerwehr bezogen wurde, verfügt leider nicht über einen Gemeinschaftsraum. Um diesem Mangel entgegenzuwirken, wurde eine überdachte Sitzecke als Alternative vorgeschlagen. Doch die Stadt Kassel hat die Errichtung abgelehnt, was zu Unzufriedenheit bei der Feuerwehr führt.

Weiterhin gibt es Konflikte bezüglich eines Alternativstandorts, den die Stadt erarbeitet hat, jedoch von der Feuerwehr nicht akzeptiert wird. Die Unstimmigkeiten drehen sich um Genehmigungen, Platzwahl und Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses. Diese Differenzen haben zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen der Feuerwehr und der Stadt geführt.

Der Ortsbeirat plant nun einen Erörterungstermin mit der Stadt bis Ende August, um die unterschiedlichen Ansichten zu klären und eine Einigung herbeizuführen. Es besteht die Hoffnung, dass durch konstruktive Gespräche eine Lösung gefunden werden kann, die sowohl den Bedürfnissen der Feuerwehr als auch den städtischen Vorgaben gerecht wird.

Kommentar hinterlassen