Entdeckungsreise durch die Natur im Naturkundemuseum Kassel

Naturkundemuseum Kassel

Das Naturkundemuseum Kassel im historischen Ottoneum bietet einen faszinierenden Einblick in die Naturgeschichte. Es liegt im Herzen von Kassel, Deutschland, und gilt als eines der ältesten Museen seiner Art in Europa. Besucher können hier eine beeindruckende Sammlung von Exponaten entdecken, die von prähistorischen Dinosaurierknochen bis hin zu Einblicken in die Flora und Fauna der heutigen Zeit reichen.

Das Museum dient nicht nur als Bildungseinrichtung, sondern auch als kulturelles Highlight der Stadt. Es organisiert regelmäßig Sonderausstellungen und Bildungsveranstaltungen, welche die Besucher einladen, sich interaktiv mit der Natur auseinanderzusetzen. Das Naturkundemuseum Kassel ist daher ein wesentlicher Teil des kulturellen und wissenschaftlichen Lebens in Kassel und bietet spannende Erkenntnisse für Jung und Alt.

Zusammenfassung

  • Das Naturkundemuseum Kassel bietet umfangreiche Einblicke in die naturgeschichtliche Entwicklung.
  • Sonderausstellungen und Veranstaltungen fördern interaktives Lernen.
  • Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind für Besucher zugänglich.

Geschichte und Bedeutung des Ottoneums

Das Naturkundemuseum Kassel bietet umfangreiche Einblicke in die naturgeschichtliche Entwicklung.
Das Naturkundemuseum Kassel bietet umfangreiche Einblicke in die naturgeschichtliche Entwicklung.
Bild: © Sophia Schneider (kassel-ist-klasse.de)

Das Ottoneum in Kassel hat eine reichhaltige Geschichte als historisches Gebäude und zugleich als bedeutendes Naturkundemuseum, in dem einst sogar Goethes Elefant zu finden war. Ein Spiegelbild der Naturgeschichte und Kultur, das eine Zeitreise durch die Epochen ermöglicht.

Das Ottoneum als historisches Gebäude

Das Ottoneum wurde 1606 als erstes festes Theatergebäude in Deutschland errichtet und galt damals als hochmodern. Im Laufe der Jahrhunderte wandelte sich seine Rolle grundlegend. 1696 erfolgte ein wesentlicher Umbau, um die landgräflichen Sammlungen aufzunehmen.

Anfang des 20. Jahrhunderts, genauer im Jahr 1926, wurde das Gebäude von der Stadt Kassel erworben und anschließend umfassend renoviert, um als Naturkundemuseum neu eröffnet zu werden. Hier wurde der berühmte „Goethe-Elefant“, ein Skelett, das einst von Goethe untersucht wurde, präsentiert und zog viele Besucher an.

Im Zweiten Weltkrieg erlitt das Ottoneum schwere Schäden, wurde jedoch wieder aufgebaut und bleibt bis heute ein zentraler Ort für Naturgeschichte in Kassel. Als Naturkundemuseum zeigt es die Vielfalt der Natur und bietet Bildung und Einblick in die historische und biologische Entwicklung.

Ausstellungen und Sammlungen

Sonderausstellungen und Veranstaltungen fördern interaktives Lernen.
Sonderausstellungen und Veranstaltungen fördern interaktives Lernen.
Bild: © Sophia Schneider (kassel-ist-klasse.de)

Im Naturkundemuseum Kassel können Besucher eine reiche Vielfalt an Exponaten aus der Erd- und Naturgeschichte erleben. Besonders hervorzuheben sind die Präparate von Sauriern und Mammuts, die faszinierende Einblicke in längst vergangene Zeiten gewähren.

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung des Naturkundemuseums widmet sich der beeindruckenden Evolution der Erde. Sie präsentiert unter anderem authentische Fossilien und ermöglicht es den Besuchern, die Entwicklung verschiedener Landschaften nachzuvollziehen. Besondere Raritäten sind die vollständig erhaltenen Präparate prähistorischer Tiere, wie Saurier und Mammuts. Eindrucksvolle Dioramen veranschaulichen die Lebenswelten der Tiere in ihrer natürlichen Umgebung.

Sonderausstellungen

Sonderausstellungen finden im Naturkundemuseum Kassel zweimal jährlich statt. Diese sind temporär und thematisch vielfältig, wobei oft aktuelle Forschungsergebnisse oder besondere Raritäten präsentiert werden. Beispiele hierfür können eine Ausstellung sein, die sich mit dem Wandel unserer Wälder auseinandersetzt oder die Entstehung und Entwicklung von verschiedenen Lebensräumen beleuchtet. Eine derartige Sonderausstellung dürfte ein Umbruch thematisieren, der relevante Fragen unserer Zeit aufgreift.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Ermäßigungen

Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind für Besucher zugänglich.
Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind für Besucher zugänglich.
Bild: © Sophia Schneider (kassel-ist-klasse.de)

Öffnungszeiten: Das Naturkundemuseum Kassel ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 10:00 und 17:00 Uhr geöffnet. Montags bleibt das Museum geschlossen, ausgenommen sind Feiertage.

Eintrittspreise:

  • Erwachsene: 4,50 Euro
  • Ermäßigt: 3 Euro
  • Kinder unter 6 Jahren: Frei
  • Gruppen ab 10 Personen: 3 Euro pro Person

Ermäßigungen: Ermäßigte Tarife gelten für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentnerinnen und Rentner, Schwerbehinderte sowie Arbeitslose. Vorlage eines entsprechenden Nachweises ist erforderlich.

Freier Eintritt: Freien Eintritt erhalten Inhaber der KasselCard, der NVV‐Jahreskarte, des Vitalpasses, der Ehrenamtscard, Empfangende von Sozialhilfe, Inhaber des Kulturtickets, der ICOM‐Karte, der Museumsbund‐Karte und MeineCard+. Fördermitglieder des Museums haben ebenfalls freien Eintritt.

Für detaillierte Informationen zu den Öffnungszeiten und Tarifen besuchen Sie bitte die Webseite des Naturkundemuseums Kassel.

Bildungsangebote und Veranstaltungen

Das Naturkundemuseum Kassel bietet ein umfassendes Bildungs- und Veranstaltungsprogramm für verschiedene Zielgruppen an, darunter spezifische Programme für Schulklassen und ein vielfältiges Veranstaltungsangebot für Erwachsene und Fördermitglieder.

Programme für Schulklassen

Das Museum konzipiert didaktisch aufbereitete Programme für Schulklassen unterschiedlicher Altersstufen. Der Fokus liegt auf interaktiven Führungen und Workshops, die das Ziel haben, den Schülern Wissen über Naturphänomene näherzubringen. Pädagogische Angebote werden stets an die aktuellen Lehrpläne angepasst und sollen das Klassenverständnis für naturkundliche Themen fördern.

Veranstaltungsprogramm

Neben Bildungsangeboten für Schulklassen wartet das Naturkundemuseum mit einem breiten Veranstaltungsprogramm auf. Erwachsene und Fördermitglieder des Museums können an Exkursionen, Vorträgen und speziellen Themenabenden teilnehmen. Diese Vielfalt an Veranstaltungen dient der vertiefenden Auseinandersetzung mit naturkundlichen Themen und bietet den Besuchern die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in interaktiver und ansprechender Weise zu erweitern.

Kommentar hinterlassen